Sie sind hier:

Unterhaltungsverband Hadeln

Medemverband

Wasser- und Landschaftspflegeverband Bederkesa

Der Ausschuss

Der Vorstand

Cuxhavener Entwässerungsverband

Grodener Schleusenverband

Schöpfwerke und ihre Aufgaben

Über 600 Jahre Otterndorfer Schleusen

Geschichtliches zur Entwässerung

Die Mündungsschöpfwerke

Die Stufenschöpfwerke

Schöpfwerksführungen

EG-Wasserrahmenrichtlinie

Allgemein:

Startseite

Hauptschöpfwerk

Geschäftsstelle

UHV - Außenstelle Bederkesa

Wasserwerk

Auftragsvergaben

Klärwerk

So finden Sie uns

Störungsdienste

Links

Impressum

Der Wasser- und Landschaftspflegeverband Bederkesa ist ein Wasser- und Bodenverband in der Hadelner Tieflandsbucht nach dem Wasserverbandsgesetz (WVG) und wurde im Jahr 1935 gegründet. Er baut innerhalb seines Verbandgebietes, welches 14.514 ha beträgt, die Haupt- und Binnenvorflut aus und betreut wichtige Gewässer III. Ordnung. Sein Ziel ist die jederzeitige Sicherstellung der Entwässerung des Landes. Die Satzung des Verbandes finden Sie hier [61 KB] .

Zurzeit werden 172 km Wasserläufe III. Ordnung sowie diverse Windschutzstreifen an den Gewässern unterhalten. Die Arbeiten werden durch Unternehmer und Mitarbeiter des Unterhaltungsverbandes Hadeln durchgeführt.

Seit dem 1. Januar 2010 ist der Wasser- und Landschaftspflegeverband Bederkesa als Vollmitglied in die Bürogemeinschaft der Wasser- und Bodenverbände in Otterndorf aufgenommen worden, die seit diesem Zeitpunkt die komplette technische Betreuung und Geschäftsführung erledigt. Verbandsvorsteher des Verbandes ist Peter Glandorf aus Lintig-Lührsfelde, sein Stellvertreter ist Armin Heitmann aus Steinau.